Aktuelle Berichte der Feuerwehr Jastorf

AGT-Dienst - jährliche Unterweisung

29. März 2022

 

Nachdem nun endlich die Corona-Einschränkungen auch im Bereich der Feuerwehr wieder reduziert wurden, nehmen auch wir wieder unsere Ausbildungsdienste auf. Den Start machten die AGT-Träger unsere Wehr sowie der Feuerwehr Emmendorf . AGT-Träger müssen im Einsatzfall einiges leisten können, dafür ist es unabdingbar, dass diese auch körperlich fit und im Umgang mit dem Pressluftatmer geschult sind. Beim ersten Dienst ging es daher zunächst noch einmal um das richtige Anlegen des Atemschutzgerätes. Seit vergangenem Jahr werden Geräte mit Überdrucktechnik verwendet, wodurch sich das anschließen verändert hat. Im Anschluss ging es dann auf einen Spaziergang zum Kanal. Am Kanal angekommen hieß es rauf auf den Kanal, wieder runter und nochmals rauf, ehe es dann wieder zurück zum Gerätehaus ging.

Endlich wieder ein Osterfeuer in Jastorf

 

Alle guten Dinge sind 3, oder wie sagt man?
Nach 2 Jahren ohne Osterfeuer wollen wir nun nach 3 Jahren endlich wieder ein Osterfeuer für Euch veranstalten.
Wir freuen uns auf Euch!
Eure Feuerwehr Jastorf

Einsatz Nr. 6: Baum auf Straße - Albert-Schweizer-Straße

19. Februar 2022 4:15-5:30 Uhr

Aufgrund des erhöhten Einsatzaufkommens im Stadtgebiet Bevensen wurden wir durch die Freiwillige Feuerwehr Bad Bevensen zur Unterstützung nach Bevensen alarmiert. Dort entfernten wir einen umgestürzten Baum in der Albert-Schweizer-Straße. Nach einem stärkenden Kaffee im Gerätehaus der Feuerwehr Bevensen sowie einer abschließenden Kontrollfahrt in unserem Einsatzbereit konnten wir gegen 5:30 Uhr einrücken. In der Nacht waren 6 Kameraden von uns im Einsatz, parallel unterstützen 3 unserer Kameradinnen und Kameraden mit der IuK-Gruppe die Leitstelle, indem sie die örtliche Einsatzleitung für den Bereich der alten Gemeinde Bevensen übernahmen und die Einsätze koordinierten.

Einsatz Nr. 5: Baum droht auf Fahrbahn zu stürzen - K41 Richtung Molzen

19. Februar 2022 3:15-4:00 Uhr


In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden wir erneut alarmiert. Dieses Mal zur Unterstützung der Feuerwehr Molzen. Auf der K41 Richtung Molzen drohte ein Baum auf die Fahrbahn zu stürzen. Molzen sperrte in Richtung Molzen die Straße und wir in Richtung Jastorf. Nachdem der Wind jedoch kurzzeitig nachließ, entschieden wir uns den Baum vollständig zu fällen und so die Straßensperrung gegen kurz vor 4:00 Uhr wieder aufzunehmen.

Einsatz Nr. 4: Baum auf Straße Richtung Klein Bünstorf

18. Februar 2022 21:30-21:31 Uhr


Auch der zweite Sturm ging nicht ohne Einsatz an uns vorüber. Am Freitag Abend wurden wir erneut zur Ortsverbindung Jastorf - Klein Bünstorf aufgrund eines umgestürzten Baumes alarmiert. Dieser wurde durch uns entfernt, da aber der Sturm noch zunehmen sollte und in dem Bereich weitere Bäume drohten umzustürzen, entschieden wir uns, die Ortsumgehung vollständig zu sperren.
Bei einer anschließenden Kontrollfahrt im Einsatzbereit entdeckten wir in Richtung klein Hesebeck eine umgestürzte Birke. An dieser war bereits ein vorbeikommender Autofahrer mit Motorsäge zu Gange, sodass mit unserer Unterstützung die Straße innerhalb von wenigen Minuten wieder passierbar war.
Insgesamt waren wir mit 12 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz.

Einsatz Nr. 2 & 3: Baum auf Straße

17. Februat 2022 04:25-05:42 Uhr; 07:38-08:42 Uhr


In den frühen Morgenstunden wurden wir zu mehreren Bäumen auf der Straße in Richtung klein Bünstorf alarmiert. Auf Anfahrt stellten wir zudem fest, dass die Tanne auf dem Dorfplatz ebenfalls durch den Sturm umgefallen ist und eine Nebenstraße blockierte. Durch den Einsatz der Motorsäge und eines Treckers eines örtlichen Landwirts konnten die insgesamt 3 Bäume beseitigt werden und nach einer guten Stunde konnten wir wieder einrücken, nachdem wir die weiteren Straßen in Einsatzgebiet ebenfalls kontrolliert haben. Insgesamt waren 7 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz.
Nur wenige Stunden später wurden wir erneut alarmiert. Nahe der Ilmenaubrücke sind drei Pappeln umgefallen und machte ein Durchkommen unmöglich. Erneut kam Motorsäge und Trecker zu Einsatz, sodass nach einer Stunde die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte. Es waren 10 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz.
Es ist auch in den nächsten Stunden und Tagen mit stärkeren Windböen zu rechnen, seid daher besonders achtsam. Wir stehen weiterhin einsatzbereit für euch zur Verfügung.
Eure freiwillige Feuerwehr Jastorf

Einsatz Nr. 1 - Baum auf Straße in Klein Bünstorf

30. Januar 2022

 

Um 10:43 Uhr wurden wir zum ersten Einsatz dieses Jahres mit dem Alarmstichwort „Baum auf Straße in Klein Bünstorf“ alarmiert. Zeiitgleich wurde auch unsere Kooperationswehr Emmendorf mitalarmiert. Zügig konnte die umgestürzte Birke beseitigt werden, sodass die Straße wieder passierbar war. Wir sind mit 10 Kameradinnen und Kameraden ausgerückt.

2. Monatsdienst im Oktober - Einsatzübung

21. Oktober 2021

 

Beim 2. Dienst im Oktober wurde schwerpunktmäßig das Thema Verkehrsunfall thematisiert. An der Böschung zum A-Platz des TSV Jastorf wurde ein Verkehrsunfall mithilfe unseres Übungsautos simuliert. Das verunfallte Fahrzeug kam am Hang in Schräglage zum Stehen, nachdem es aufgrund erhöhter Geschwindigkeit in einer Kurve von der Hauptstraße angekommen ist. In dem Fahrzeug waren zwei verletzte, aber ansprechbare, Personen.
Die Hauptstraße wurde umgehend durch beide Feuerwehrfahrzeuge und Sicherungsposten gesperrt, sodass die Sicherheit für alle Kameradinnen und Kameraden an der Einsatzstelle sichergestellt war. Es wurde ein dreiteiliger Löschangriff vorbereitet, sodass der Angriffstrupp im Fall des Falles hätte schnelle agieren können. Der Fokus der Übung lag auf die Durchführung der Menschenrettung. Damit diese sicher durchgeführt werden konnte, musste das Fahrzeug am Hang zunächst gegen ein Abrutschen gesichert werden. Hierzu wurde dieses mit Holzklötzen unterbaut und mit der Steckleiter abgestützt. Die 1. Person konnte eigenständig das Fahrzeug verlassen. Die zweite Person musste über den Kofferraum gerettet werden. Parallel zur Betreuung der Verletzten Personen und deren Rettung wurde durch weitere Kameraden die Unfallstelle mithilfe des Lichtmasten auf dem LF der Feuerwehr Emmendorf sowie deren mobilen Lichtmast und unserem Akku-LED-Strahler ausgeleuchtet.
Alles im allen war es wieder einmal eine sehr gelungene Übung.

Hydrantenspülen & Arbeitsdienst am Schuppen 13

16. Oktober 2021

 

Am vergangenen Samstag war es wieder soweit, das jährliche Spülen der Hydranten stand an. Dieses wird jeden Herbst einmal durch die Feuerwehr durchgeführt. Einerseits erlernen so auch die jüngeren Kameraden, wo sich die Hydranten im Ort befinden, sodass im Falle eines Einsatzes schnell die Wasserversorgung aufgebaut werden kann. Anderseits wird so sichergestellt, dass die Hydranten auch tatsächlich funktionstüchtig sind. Nichts ist schlimmer, als wenn die ganze Wasserversorgung vorbereitet ist und dann der Hydrant nicht funktionstüchtig ist. Um dieses zu verhindern, wurde für jeden der 14 Hydranten in Jastorf notiert, ob diese einwandfrei funktionieren oder ob es Mängel zu beanstanden gab. Die erfreuliche Nachricht: keiner der Hydranten war vollkommen funktionsunfähig.
Parallel zum Hydrantenspülen wurde auch das Gelände um unseren Schuppen 13 herum winterfest gemacht. Hierzu wurde unter anderem auch die Hecke wieder geschnitten.

Fahrzeugkunde bei der 2. Gruppe

13. Oktober 2021

 

Seit geraumer Zeit berichten wir über unsere Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Emmendorf . Durch die Zusammenarbeit profitieren wir auch durch das LF 8/6 der Emmendorfer. Hierdurch können wir beispielsweise auf zwei große Lichtmaste oder auch eine eingebaute Pumpe zurückgreifen. Zeitgleich wurde auf auf unserem TSF durch das jährliche Feuerwehrbuget einiges an Ausrüstung nachgerüstet, wie zum Beispiel eine Säbelsäge oder der Akku-Lichtmast. Dieses machte nun auch die Mitglieder der 2. Gruppe, welche sich vorwiegend bereits in der Altersabteilung befinden, neugierig und so baten sie unseren Ortsbrandmeister auch ihnen einmal das Emmendorfer LF sowie die Neuanschaffungen auf unserem Fahrzeug vorzustellen - dieses wurde selbstverständlich umgehend umgesetzt. Unsere älteren Kameraden waren angetan von den Neuanschaffungen und dem einsatztaktischen Mehrwert durch die Kooperation mit Emmendorf. Nun fehle nur noch, dass auch die gemeinsame Alarmierung umgesetzt wird, um das in Übungsdiensten erlangte Wissen über das jeweils andere Fahrzeug auch im Einsatz anwenden zu können.

Aktuelles

 

 

 

Nächste Termine

 

 

Die Einsatzabteilung führt seit Ende März wieder Ausbildungsdienste nach der Corona-Dienstverordnung durch.

Die Dienste finden jeden 1. Montag und 3. Donnerstag im Monat statt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lisa Warnecke & Tim Biel