Einsätze 2019

Einsatz Nr. 3: Ast auf der Ilmenaubrücke

07.Juni 2019, 4.30 - 4.50 Uhr

 

Um 4.30 Uhr wurden wir zu einem Ast auf der Ilmenaubrücke alarmiert. Da der Ast nicht nur auf die Straße, sondern auch auf den Zaun der Pferdewiese gefallen ist, auf welcher sich Pferde befinden, würde zusätzlich der Halter informiert. Der Ast konnte durch uns schnell beseitigt werden, und die Straße wurde nach kurzer Zeit wieder für den Verkehr freigegeben.
Insgesamt waren wir mit 12 Kameradinnen und Kameraden vor Ort. Alarmiert wurde lediglich über die Funkmeldeempfänger und nicht noch zusätzlich durch die Sirene im Ort.

Einsatz Nr. 2 - Technische Hilfeleistung klein: HvO angefahrende Person

13. Mai 2019

 

Gestern kam es zum ersten gemeinsamen Einsatz mit unserer Kooperationswehr, der Feuerwehr Emmendorf. Wir trafen uns zur gemeinsamen Maschinistenausbildung in Emmendorf und kurzen kurze Zeit später über Funk als Helfer vor Ort (HvO) alarmiert. In der Nähe von Emmendorf kam es zu einem Unfall, bei der eine Person angefahren wurde. Wir übernahmen die Verkehrsicherung und unterstützten den Rettungsdienst. Anschließend säuberten wir die Unfallstelle und setzten unseren Ausbildungsdienst vor.

Einsatz Nr. 1 - Feuer im ehemaligen Restaurant Apollo

02. April 2019

 

In den frühen Morgenstunden wurden wir, wie auch viele andere Feuerwehren in der Umgebung, zum Brand des ehemaligen Restaurants Apollo alarmiert. Wir waren mit einer Stärke von 1-10 und 4 AGT-Trägern vor Ort. Wir unterstützten mit unserer TS bei der Wasserversorgung. Gegen 8.30 Uhr war der Einsatz für uns beendet. Die letzten Einsatzkräfte konnten gegen 12 Uhr die Einsatzstelle verlassen. Weitere Details zu dem Brand können dem nachfolgenden offiziellen Bericht entnommen werden.

 

Offizieller Bericht:

Feuer im ehemaligen Restaurant Apollo

Am 2. April, gegen 5 Uhr morgens schrillte der Alarm: ein leerstehendes Gebäude an der Sasendorfer Straße in Bad Bevensen brannte in voller Ausdehnung. Zehn Feuerwehren aus dem Bereich der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf wurden durch die Leitstelle zur Einsatzstelle geschickt, um den Brand zu löschen. Die Feuerwehren gingen, laut Einsatzleiter Matthias Wedel, mit einem massiven Löschangriff von außen gegen die Flammen vor. 
Die Brandbekämpfung erfolgte größtenteils über die Drehleiter der Bevenser Feuerwehr. Aber auch vom Boden aus wurde massiv Wasser eingesetzt. Mittels der Wärmebildkamera wurde das Gebäude nach weiteren Glutnestern abgesucht.
Im Zuge der Löscharbeiten wurde die Feuerwehr durch Passanten darauf hingewiesen, dass sich gelegentlich ein Obdachloser in dem Gebäude aufgehalten hatte.
Daraufhin begangen unverzüglich Trupps unter Atemschutz das Gebäude abzusuchen. Das Gebäude konnte allerdings nur in Teilen abgesucht werden, da das Betreten vorerst nicht in allen Bereichen möglich war. Die Sicherheit der Einsatzkräfte von Feuerwehr und DRK stand jederzeit im Vordergrund, da das Gebäude aufgrund des erheblichen Brandschadens einsturzgefährdet ist.
Des Weiteren war die SEG der DRK-Bereitschaft Kreis Uelzen mit 14 Einsatzkräften vor Ort und sicherte den Einsatz sanitätsdienstlich ab. Der hauptamtliche DRK-Rettungswagen konnte mit Eintreffen der SEG wieder in den Regelrettungsdienst gehen.
Aus Sicht von Einsatzleiter Matthias Wedel hat die Zusammenarbeit der ehrenamtlichen Einsatzkräfte von Feuerwehr und DRK reibungslos geklappt.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 134 Einsatzkräften vor Ort.
Im Einsatz: DRK: Orga-Leiter, 2 Rettungswagen (SEG), Gerätewagen Betreuung, Einsatzleitwagen, Presse, hauptamtlicher Rettungsdienst
Feuerwehren: Freiwillige Feuerwehr Bad Bevensen, Freiwillige Feuerwehr Barum, Freiwillige Feuerwehr Gollern, Freiwillige Feuerwehr Groß Hesebeck, Freiwillige Feuerwehr Jastorf, Freiwillige Feuerwehr Jelmstorf, Freiwillige Feuerwehr Röbbel, Freiwillige Feuerwehr Römstedt,Freiwillige Feuerwehr Seedorf, Freiwillige Feuerwehr Tätendorf-Eppensen

 

Bericht: Meike Karolat DRK-Kreisverband Uelzen e.V

Fotos: Philipp Schulze DRK-Kreisverband Uelzen e.V

Aktuelles

 

 

Nächsten Termine

 

25.08.2019

Kreisfeuerwehrtag

Beginn  ab 9.00 Uhr auf dem Göhrde-Parkplatz

 

 

 

Die 1. Gruppe ist wieder Donnerstags um 19.00 Uhr am Schuppen 13 anzutreffen und übt für die Wettkämpfe.

 

Termine 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lisa Warnecke & Tim Biel